Kulturdienst
Katrin Schmidt

Telefon 06023/ 5070047
Mobil 0177/ 5459524

Sie können das COGO-Kulturprogramm mitgestalten!
Bitte teilen Sie uns Ihre Wünsche, Vorschläge oder Ideen mit!

Nutzen Sie das Kontaktformular oder rufen Sie mich an.

Denn:
„Es ist alten Frauen nicht verboten, auf Bäume zu klettern.“
Astrid Lindgren

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Datenschutz

von Kulturdienst Katrin Schmidt (nachfolgend „KKS“ genannt)

1. Leistungen
(1) Für den Umfang der vertraglich vereinbarten Leistungen sind ausschließlich die Angaben in der Buchungsbestätigung von KKS maßgeblich. Abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform.
(2) Änderungen der Fahrtzeiten gelten nicht als Änderungen der Leistungen.
(3) Irrtümer und Druckfehler der Buchungsbestätigung bleiben vorbehalten.
(4) Bei den vermittelten Eintrittskarten bzw. Tickets sowie ausdrücklich und eindeutig im Prospekt/Flyer und in den sonstigen Erklärungen und Unterlagen als vermittelt bezeichneten Fremdleistungen ist KKS lediglich Reisevermittlerin. Bei diesen Leistungen gelten die nachfolgend unter Klausel 8 genannten Haftungsbeschränkungen.
(5) Die Fahr- und Reisezeiten werden nach den durchschnittlichen Verkehrsverhältnissen festgelegt und sind ohne Gewähr. Für Verspätungen und den daraus entstehenden Folgen oder Kosten haften wir nicht.
2. Anmeldung/Buchungsbestätigung/Vertragsschluss
(1) Mit der Anmeldung reserviert der Kunde die von ihm genannte Veranstaltungstour. An die Anmeldung ist der Kunde zwei Wochen gebunden. Diese kann schriftlich, mündlich, fernmündlich oder per E-mail erfolgen.
(2) Die Reservierung und somit der Vertrag werden mit Buchungsbestätigung verbindlich.
(3) Eintrittskarten bzw. Tickets werden bei Fahrtantritt am Veranstaltungstag übergeben. Auf besonderen Wunsch werden sie vorab zugeschickt, sofern der Zeitraum zwischen Zahlungseingang und Veranstaltung dafür ausreichend ist.
3. Rücktritt des Kunden
(1) Der Kunde kann jederzeit durch schriftliche Mitteilung vom Vertrag zurücktreten. Bei einem Rücktritt oder Nichtantritt besteht ein Anspruch von KKS auf angemessene Entschädigung. Dabei werden folgende Kosten in Rechnung gestellt: ab 28 Tage bis 21 Tage vor Reisebeginn 8 %, ab 20 Tage bis 15 Tage vor Reisebeginn 25 %, ab 14 Tage bis 9 Tage vor Reisebeginn 40 %, ab 8 Tage vor bis Reisebeginn 60 % des Reisepreises.
(2) Maßgeblich für den Lauf der Fristen ist der Zugang der Rücktrittserklärung bei KKS.
(3) Dem Kunden wird ausdrücklich der Nachweis gestattet, ein Anspruch auf Entschädigung sei wesentlich niedriger als die Pauschale.
(4) Ein Anspruch des Kunden auf Änderungen nach Vertragsabschluß hinsichtlich Veranstaltungszeit, Veranstaltungsort bzw. des Inhalts der Veranstaltung besteht nicht. Umbuchungen gelten als Rücktritt von der ursprünglich gebuchten Veranstaltungsfahrt und Buchung einer neuen Veranstaltungsreise und werden wie vorstehend behandelt.
4. Höhere Gewalt
(1) Erschwerung, Gefährdung oder Beeinträchtigung erheblicher Art durch nicht vorhersehbare Umstände, wie Krieg, innere Unruhen, Epidemien, hoheitliche Anordnungen, Naturkatastrophen, Havarien, Zerstörung oder gleichwertige Fälle (höhere Gewalt) berechtigen beide Teile zur Kündigung des Reisevertrages.
(2) Im Falle der Kündigung gelten die gesetzlichen Vorschriften.
(3) Für den Fall eines unvorhersehbaren Staus, Schneeeinbruchs, Glatteis, Sturm oder ähnlichen Ereignissen auf der Autobahn oder sonstigen Straßen ist der Kunde nicht zu einer Kündigung des Vertrages berechtigt. KKS wird sich nach besten Kräften bemühen, die Kunden pünktlich zur Veranstaltung zu bringen bzw. die Kunden noch so zu der Veranstaltung zu bringen, dass zumindest an einem Teil derselben noch teilgenommen werden kann. Im Übrigen gilt 1.(5).
5. Kündigung durch KKS
KKS kann vom Vertrag zurücktreten, wenn die im Prospekt und der Buchungsbestätigung angegebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Im Falle der Unterschreitung der Mindestteilnehmerzahl wird spätestens 8 Tage vor der Veranstaltungstour Mitteilung an den Kunden gemacht, dass die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht ist und KKS von dem Vertrag zurücktritt. Eingezahlte Beträge werden unverzüglich an den Kunden zurückerstattet.
6. Ersatzreisende
(1) Der Kunde kann sich bis zur Abholung durch einen Dritten ersetzen lassen, es sei denn dieser entspricht nicht den besonderen Reiseerfordernissen, die Teilnahme entspricht nicht den gesetzlichen Vorschriften oder behördlichen Anordnungen und KKS hat dem Eintritt des Dritten widersprochen. Der Kunde und der Dritte haften KKS als Gesamtschuldner für den Reisepreis.
(2) Der Kunde und der Dritte haften KKS als Gesamtschuldner für die durch die Teilnahme des Dritten entstehenden Mehrkosten, regelmäßig pauschaliert, auf € 15, wobei es dem Kunden und dem Dritten ausdrücklich gestattet ist, einen niedrigeren oder keinen Mehraufwand nachzuweisen.
7. Fundsachen
Alle Gegenstände oder Sachen, die in den Fahrzeugen von KKS liegenbleiben bzw. durch das Personal von KKS gefunden werden, werden vier Wochen bei KKS gelagert. Für Gegenstände, die innerhalb dieser Frist nicht abgeholt werden, übernimmt KKS keine Haftung.
8. Haftung
(1) Die vertragliche Haftung von KKS für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, (i) soweit ein Schaden des Reisenden nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde oder (ii) soweit KKS für einen dem Kunden entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist.
(2) Unbeschadet vorstehend 8.(1) ist die Haftung von KKS auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt soweit der Schaden nicht durch schuldhafte Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Kardinalspflicht) verursacht wurde oder durch schuldhaftes Verhalten von KKS oder eines Erfüllungsgehilfen eine Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit verursacht wurde.
(3) Unbeschadet vorstehend 8.(1) ist die Schadensersatzhaftung von KKS auf den vorhersehbaren, typischen Schaden beschränkt.
9. Verjährung
(1) Ansprüche nach den §§ 651c bis 651 f BGB hat der Kunde innerhalb eines Monats nach Beendigung der Reise gegenüber KKS geltend zu machen. Nach Ablauf dieser Frist können Ansprüche nur geltend gemacht werden, wenn der Kunde die genannte Frist ohne eigenes Verschulden nicht einhalten konnte.
(2) Ansprüche des Kunden nach den §§ 651 c bis 651 f BGB verjähren grundsätzlich in einem Jahr nach dem vertraglich vorgesehen Ende der Veranstaltungstour, jedoch mit der Einschränkung, dass diese nicht vor Ablauf eines Jahres nach Mitteilung des Mangels an KKS durch den Kunden endet. Bei grobem Verschulden verjähren diese Ansprüche in zwei Jahren.
(3) Im Übrigen gilt, insbesondere auch bei arglistigem Verschweigen eines Mangels, die regelmäßige Verjährungsfrist von drei Jahren.
10. Schriftform/anwendbares Recht
(1) Vereinbarungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform, mündliche Nebenabreden bestehen nicht.
(2) Sollten eine oder mehrere Vorschriften dieses Vertrages unwirksam, undurchführbar oder undurchsetzbar sein oder werden, wird die Wirksamkeit der übrigen Klauseln hiervon nicht berührt. Die unwirksamen, undurchführbaren oder undurchsetzbaren Klauseln werden durch solche wirksamen, durchführbaren oder durchsetzbaren Klauseln ersetzt, die dem am Nächsten kommt, was die Parteien wirtschaftlich gewollt haben. Dies gilt auch im Falle von Regelungslücken.
(3) Auf diesen Vertrag findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung.

 

Datenschutzerklärung

Datenschutz
Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.
Die Nutzung unserer Website ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Cookies
Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.
Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.
Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Widerspruch Werbe-Mails
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

 
 

COGO Kulturdienst Aschaffenburg/ Alzenau/ Seligenstadt 2011
Kulturerlebnis mit Service - ein perfektes Geschenk für Senioren!