Kulturdienst
Katrin Schmidt

Telefon 06023/ 5070047
Mobil 0177/ 5459524

Sie können das COGO-Kulturprogramm mitgestalten!
Bitte teilen Sie uns Ihre Wünsche, Vorschläge oder Ideen mit!

Nutzen Sie das Kontaktformular oder rufen Sie mich an.

Denn:
„Es ist alten Frauen nicht verboten, auf Bäume zu klettern.“
Astrid Lindgren

St. Petersburg Philharmonic Orchestra   
Alte Oper Frankfurt

Yuri Temirkanov Leitung           
Emmanuel Tjeknavorian Violine           
Kian Soltani Violoncello           

Programm           
Johannes Brahms · Konzert für Violine, Violoncello und Orchester a-Moll op. 102           
Pjotr Tschaikowski · Sinfonie Nr. 5 e-Moll op. 64           

Innige Freundschaft und russische Romantik           
»Celebration of Friendship« nennt Kian Soltani das Doppelkonzert von Brahms. Eine »letzte Dummheit« scherzte der Komponist selbst über sein Werk. Dabei war ihm die Angelegenheit ernst: Als Versöhnungsangebot an den Freund und Geiger Joseph Joachim hatte er es komponiert. Tatsächlich hat das grandiose Werk viel zu erzählen von Sympathie, Innigkeit und dem Gleichklang zweier Seelen. Ein Konzert wie gemacht für die beiden österreichischen Nachwuchsstars Emmanuel Tjeknavorian und Kian Soltani, deren enge Freundschaft ihrem perfekten Zusammenspiel das gewisse Etwas verleiht. Im St. Petersburg Philharmonic Orchestra und Yuri Temirkanov, der seit über 30 Jahren als Chefdirigent den einmaligen Klangkörper formt, hat das Freundschaftsduo charaktervolle Begleiter. Seine Trümpfe darf das Traditionsorchester selbstverständlich auch mit einem Stück russischer Romantik ausspielen: Tschaikowskis Fünfte, die dessen Ringen mit dem Schicksal in aufwühlende Klänge fasst. (Zitat Alte Oper)           
Konzertbeginn 20.00 Uhr   

 

Michael Mendl


liest F. M. Dostojewski
„DER GROSSINQUISITOR“


Musikalische Begleitung: Bachchor Bad Homburg




Der Schauspieler Michael Mendl ist einer von Deutschlands profiliertesten Charakterdarstellern und seit Jahrzehnten in Kino, TV und Theater erfolgreich. Darüberhinaus begeistert er sein Publikum mit "Stimme" und persönlicher Ausstrahlung als passionierter Leser großer Literatur.


In dem mit Kerzen beleuchteten byzantinischen Kirchenraum der Erlöserkirche liest Mendl die weltberühmte Novelle "Der Großinquisitor", einem eigenständigen literarischen Kleinod aus Dostojewskis Roman und Meisterwerk "Die Brüder Karamazow". Begleitet wird er dabei von festlicher russischer Chormusik: der Bachchor Bad Homburg wird Mendls Lesung mit Auszügen aus der Chrysostomos-Liturgie des Komponisten Peter I. Tschaikowski, einem Zeitgenossen des russischen Dichters, stimmungsvoll in Szene setzen.


Der ganz besondere Sommerabend mit Literatur und Musik.
 
 

COGO Kulturdienst Aschaffenburg/ Alzenau/ Seligenstadt 2011
Kulturerlebnis mit Service - ein perfektes Geschenk für Senioren!