Kulturdienst
Katrin Schmidt

Telefon 06023/ 5070047
Mobil 0177/ 5459524

Sie können das COGO-Kulturprogramm mitgestalten!
Bitte teilen Sie uns Ihre Wünsche, Vorschläge oder Ideen mit!

Nutzen Sie das Kontaktformular oder rufen Sie mich an.

Denn:
„Es ist alten Frauen nicht verboten, auf Bäume zu klettern.“
Astrid Lindgren

Heidelberger Frühling und Toulouse-Lautrec
Konzert und Ausstellungsbesuch in Heidelberg   

In Heidelberg angekommen machen wir einen kleinen Spaziergang und kehren dann in der "Kulturbrauerei" zum Mittagessen ein.   
Im Anschluss besuchen wir im Kurpfälzischen Museum die Ausstellung "La Bohème - Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre".   
Henri de Toulouse-Lautrec (1864 – 1901) war ein begnadeter Künstler und Chronist des Pariser Fin des Siècle. Karikierend machte er sich über das vermeintlich elitäre Publikum der Etablissements lustig, zugleich erhob er Tänzerinnen und Prostituierte zu den Stars seiner Werke.   
Anschließend können wir einen Kaffee trinken gehen, bevor um 17.00 Uhr das Konzert in der Alten Aula der Universität beginnt.    
Beim Musikfestival "Heidelberger Frühling" sind die Stars der Klassikszene und vielversprechende Nachwuchskünstler*innen zu Gast in Heidelberg. Junge Solistinnen und Solisten aber auch bereits bestehende Ensembles treffen dabei im Festivalcampus-Ensemble aufeinander. Sie gestalten Konzerte in kompakten Formationen, vom Duo bis zum Nonett. Welches Repertoire dabei im Einzelnen zur Aufführung kommt, entscheidet sich im gemeinsamen Austausch. Streicherklassiker wie Felix Mendelssohns geniales frühes Oktett – ein Werk des 17-jährigen – kommen ebenso in Frage wie Bläserquintette oder gemischte Ensembles aus der Zeit von 1800 bis zur Gegenwart.   
Rückfahrt gegen 19.30 Uhr, Fahrzeit bis Seligenstadt etwa 1 1/4 Stunde.   


 



 

Michael Mendl


liest F. M. Dostojewski
„DER GROSSINQUISITOR“


Musikalische Begleitung: Bachchor Bad Homburg




Der Schauspieler Michael Mendl ist einer von Deutschlands profiliertesten Charakterdarstellern und seit Jahrzehnten in Kino, TV und Theater erfolgreich. Darüberhinaus begeistert er sein Publikum mit "Stimme" und persönlicher Ausstrahlung als passionierter Leser großer Literatur.


In dem mit Kerzen beleuchteten byzantinischen Kirchenraum der Erlöserkirche liest Mendl die weltberühmte Novelle "Der Großinquisitor", einem eigenständigen literarischen Kleinod aus Dostojewskis Roman und Meisterwerk "Die Brüder Karamazow". Begleitet wird er dabei von festlicher russischer Chormusik: der Bachchor Bad Homburg wird Mendls Lesung mit Auszügen aus der Chrysostomos-Liturgie des Komponisten Peter I. Tschaikowski, einem Zeitgenossen des russischen Dichters, stimmungsvoll in Szene setzen.


Der ganz besondere Sommerabend mit Literatur und Musik.
 
 

COGO Kulturdienst Aschaffenburg/ Alzenau/ Seligenstadt 2011
Kulturerlebnis mit Service - ein perfektes Geschenk für Senioren!